Geben Sie Ihr Suchbegriff ein

Für Innovationen sind wir immer zu haben – wenn sie gut sind! 
Eine ganz wichtige, aber auch einschneidende Änderung kam 2007 zum Tragen. Wir schafften eine Kooperation mit der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall. Diesen Schritt haben wir bis heute nicht bereut. Und nach anfänglichem Zögern hat sich auch bei unseren Kunden die herrausragende Qualität dieses Fleisches durchgesetzt.

Warum wir das getan haben? Uns war es wichtig, ein Produkt anzubieten, hinter dem wir voll und ganz stehen können, zu dem wir Vertrauen haben.

Landwirte, die sich der bäuerlichen Erzeugergemeinschaft anschließen, unterwerfen sich damit strengen Richtlininen. Da wären:
•    tiergerechte, dem Tierschutz entsprechende Haltungsformen
•    eine ständige Kontrolle von Zucht und Haltung
•    die Gewähr einer tierschutzgerechten und qualitätserhaltenden Schlachtung auf dem gemeinschaftlichen Erzeugerschlachthof Schwäbisch Hall
•    damit verbunden ein sehr kurzer Transportweg der Tiere
•    der vorbeugende Einsatz von Medikamenten und Beruhigungsmitteln ist verboten.
•    es werden bevorzugt Naturheilverfahren eingesetzt
•    alle Produkte tragen das Zertifikat „frei von Gentechnik“

Erzeugerrichtlinien

Durch diese Zusammenarbeit ist es uns möglich, unseren Kunden ein hochwertiges Fleisch von hervorragendem Geschmack anzubieten. In unserem Sortiment findet man das Schwäbisch Hällische Landschwein, das Hohenloher Weiderind/Ochse (bouef de Hohenlohe), Kälber, Lämmer und Geflügel aus der Hohenloher Region.

Wir hoffen, mit diesem Schritt ein Stück der Philosophie von artgerechter Tierhaltung weitergeben zu können. Die bäuerliche Erzeugergemeinschaft ist der Beweis dafür, dass man richtigen Umgang mit den Tieren, beste Qualität und Fairness zwischen Landwirten und Händlern miteinander verbinden kann.
Und hier gehts zu aktuellen Neuigkeiten aus Hohenlohe:

www.besh.de